Unsere Partner

Landschafts-Förderverein-Nuthe-Nieplitz-Niederung e.V.

Ohne den Landschafts-Förderverein gäbe es keinen Naturpark Nuthe-Nieplitz. Seit 1991 arbeitet er im zentralen und naturschutzfachlich hochwertigsten Bereich des heutigen Naturparks an einer sozial und vor allem naturverträglichen Entwicklung der Region.

1992 wurde der Verein der erste Träger eines Naturschutzgroßprojektesdes Bundes in Brandenburg. In großem Umfang wurden Flächenkäufe zur Sicherung standortangepasster Nutzungen bzw. zur Umsetzung naturschutzfachlicher Maßnahmen getätigt. Gewässerrenaturierungen, Gehölzpflanzungen, Entsiegelungen und die Initiierung naturkundlicher Wanderungen sind nur einige von vielen Aktivitäten für Mensch und Natur in der Nuthe-Nieplitz-Niederung.Für eine verstärkte und dauerhafte Entwicklung der Region mit einer deutlich größeren Gebietsausdehnung wurde der Naturpark auf den Weg gebracht und konnte 1999 eröffnet werden. Die Vereins-Aktiven und Naturpark-Angestellten arbeiten seither erfolgreich Hand in Hand.

Weitere Informationen: www.naturpark-nuthe-nieplitz.de/akteure

 

 

Naturwacht

Das Aufgabenspektrum der Naturwacht im Naturpark Nuthe-Nieplitz mit den Standorten in Dobbrikow und Bardenitz-Pechüle umfasst die Bereiche Öffentlichkeitsarbeit und Umweltbildung, Artenschutz, Vertragsnaturschutz und Gebietskontrolle. Auf Nachfrage hält die Naturwacht Exkursionen und Umweltbildungsangebote für interessierte Besucher, Schulklassen, Kinder- und Seniorengruppen bereit. Im Naturpark-Veranstaltungskalender sind die Ranger mit einem umfangreichen Angebot an naturkundlichen Wanderungen präsent.

Kontakt

Naturwacht Nuthe-Nieplitz

Beelitzer Str. 24

14947 Nuthe-Urstromtal, OT Dobbrikow

Tel.: +49(0) 33732 506-31

Standort Bardenitz

In der Gasse 1

14929 Treuenbrietzen OT Bardenitz

Tel./Fax: +49(0) 33748 135-73

Weitere Informationen zur Arbeit der Naturwacht sowie den Veranstaltungskalender für die brandenburgischen Naturlandschaften finden Sie unter www.naturwacht.de

 

 

Stiftung Naturlandschaften Brandenburg

Wildnis vor den Toren Berlins?

Im Süden des Naturparks können Sie sie finden. Auf etwa 7000 Hektar Stiftungsfläche des Naturschutzgebietes "Forst Zinna-Jüterbog-Keilberg" kann die Natur Natur sein. Wo einst Panzer den Boden verwundeten, entsteht ein Mosaik aus Sandlandschaften, Heiden und Wäldern. Dieser Freiraum für die Natur ist deutschlandweit eine Seltenheit. Das Wildnisgebiet macht neugierig, weckt Skepsis und fasziniert.

Im Mai 2000 wurde die Stiftung Naturlandschaften Brandenburg vom Land Brandenburg, der Zoologischen Gesellschaft Frankfurt, dem Naturschutzbund, dem World Wide Fund for Nature Deutschland, dem Landschafts-Förderverein Nuthe-Nieplitz-Niederung und einer Privatperson gegründet. Auf den Stiftungsflächen kann sich die Wildnis ihren Platz zurück erobern und Besucher haben ein einmaliges Naturerlebnis.

Mittlerweile besitzt die Stiftung etwa 12.700 Hektar Flächen auf den ehemaligen Truppenübungsplätzen Jüterbog, Heidehof, Lieberose und Tangersdorf.

Natur erleben

Dass Wildnisschutz und Naturerlebnis vereinbar sind, hat die Stiftung in der Vergangenheit bewiesen: Auf den Stiftungsflächen Jüterbog gibt es mittlerweile rund 30 Kilometer Wanderwegenetz. Revierförster, Naturwächter, Botaniker, Zoologen, Geologen und ehrenamtliche Naturschutzaktive bieten als Partner vor Ort geführte Exkursionen an.

Ökologischer Korridor

Mit dem 2007 begonnenen Projekt "Ökologischer Korridor Südbrandenburg" vernetzt die Stiftung wertvolle naturnahe Wald- und Gewässerlebensräume für wandernde Tierarten wie Rothirsch, Fischotter, Wolf und Biber.

Weitere Informationen über die Stiftung finden Sie hier.

http://www.naturpark-nuthe-nieplitz.de/natur-erleben/wandern/wanderwegenetz-pechle-felgentreu.html

http://www.naturpark-nuthe-nieplitz.de/natur-erleben/wandern/wurzelberg.html

http://www.naturpark-nuthe-nieplitz.de/akteure/stiftung-naturlandschaften-brandenburg/stiftung-nlb.html

 

 

Schulstr. 6

14482 Potsdam

Tel.: +49(0) 331 7409322

www.stiftung-nlb.de

 

 

Offene Höfe

Offene Höfe / Jute-Shopper (Foto: U. Kupper)
Offene Höfe / Jute-Shopper (Foto: U. Kupper)

Der Verein der Offenen Höfe in der Nuthe-Nieplitz-Region engagiert sich seit Jahren für eine regionale Vermarktung, gepaart mit touristischen Angeboten für jung und alt. Produkte wie der Streuobstwiesensaft, Kürbisöl, Marmeladen, Natursauerteigbrot, Wurst oder Schafskäse können auf einer Naturparkrundtour erworben werden.

www.offenehoefe.de