Pflanzen

Ochsenzunge (Anchusa officinalis)

Ochsenzunge (Anchus officinalis)(Foto: U. Kupper)
Ochsenzunge (Anchus officinalis)(Foto: U. Kupper)

Die Ochsenzunge (Anchusa officinalis) wächst auf den nacheiszeitlich entstandenen Sandablagerungen, insbesondere in ungedüngten Ackersäumen und landwirtschaftlichen Stilllegungen. Namensgebend bei der Pflanze sind ihre rauen, sich zuspitzenden Blätter.


Nachtkerze (Oenothera biennis)

Als Einwanderer aus Nordamerika blühen im Spätsommer die gelbe Nachtkerze (Oenothera biennis) und die Königskerze auf sonnigen trockenen Standorten, großflächig auf ehemaligen Truppenübungsplätzen. Ein ökologischer Betrieb im Naturpark macht aus der Not der brandenburgischen Sandbüchse eine Tugend und baut seit einigen Jahren die Nachtkerze als Kulturpflanze an.